Millioneninvestition schafft 36 neue Arbeitsplätze in Elterlein

Die Frauenthal Gruppe investiert rund MEUR 4 in das deutsche Druckluftbehälter-Werk und stellt insgesamt 36 neue Mitarbeiter ein.

Seit der Grundsteinlegung im August 2014 ist die Anzahl der Mitarbeiter bereits um 15 Personen auf 207 gestiegen. Mit dem zweiten Teil der Millioneninvestition, die mit Jahresende abgeschlossen sein soll, entstehen voraussichtlich 21 weitere Arbeitsplätze – vor allem in der Produktion. Durch das Investitionsprogramm erweitert sich die Produktionsfläche des Standortes in Elterlein von 6.800 Quadratmetern um 20 Prozent. Außerdem wird ein Hochregallager vergrößert und es werden neue Maschinen und Anlagen angeschafft. So wurde bereits ein neues Fördersystem installiert, an dem die Druckluftbehälter im Firmengelände transportiert werden. Insgesamt investiert die Frauenthal Gruppe für den Bau und die Ausstattung rund MEUR 4.

 

Konstruktion vor Ort

In Elterlein werden nicht nur Druckluftbehälter hergestellt, sondern auch vor Ort entwickelt. Ein Beispiel: Im Januar ist ein neues Exemplar an den Start gegangen, wofür zwei Behälter so vereinheitlicht worden sind, dass im Lastkraftwagen weniger Bauraum für das gleiche Volumen benötigt wird. Platz und Gewicht spielen eine entscheidende Rolle. Nach wie vor wird der Großteil der Erzeugnisse aber aus Stahl gefertigt: 2014 waren das rund 900.000 Stück. Zirka 60.000 Druckluftbehälter bestehen aus dem leichteren Aluminium und kommen vor allem bei Sonderfahrzeugen wie Tanklastern zum Einsatz. Das Entwicklungsteam forscht auch am Einsatz anderer Materialien wie Kunststoffen. Hauptabnehmer der Produkte aus Elterlein ist MAN, beliefert werden zudem Kunden wie Iveco, Schmitz Cargobull und DAF.

Quelle: Freie Presse

> zum  Zeitungsartikel
> zur Freie Presse Website

 

X
0.054569005966187