Geschichte

bis 2000

Hild Handels AG, Notierung an der Wiener Börse

2000

Verkauf an holländische Gruppe, Delisting von der Wiener Börse

2002-2004

Wirtschaftliche Schieflage, Sanierungsfall

05/2004

Erwerb durch Leithanien Investment

  • Turn Around Phase 

  • Change Management (Projekt Vulcano) 

  • Rebranding SHT GRUPPE (ehemals Hild / Pinguin)

2005

Kauf der SHT Haustechnik Beteiligungs AG durch die Frauenthal 

Holding AG

2006

SAP Einführung 

2007

Expansion in Österreich – Erwerb der Firmen Hofmann (Tirol) und Röhrich (Salzburg)

2008/09

Marktführer in Österreich, Investitionen über MEUR 30 in 5 Jahren, Stärkung der Position durch die Eröffnung von drei ISC-Standorten sowie einem Bäderparadies und Inbetriebnahme der modernen Kommissionierungsanlage Y-LOG

2010

Ausbau Tirol durch einen neuen Standort in Innsbruck 

2011 

Manfred Prinz erweitert das Vorstansteam welches nun aus den Mitgliedern Beatrix Pollak, Wolfgang Knezek und Manfred Prinz besteht. Hans-Peter Moser wechselt in den Aufsichtsrat der SHT Haustechnik AG.

2012 

Die SHT Haustechnik AG expandiert ins benachbarte Ausland mit der Übernahme der Sanitärgroßhändlern Technopoint und Gama Myjava in der Slowakei.

2014

Erwerb des österreichischen Großhändlers für Sanitär, Heizung und Rohinstallation ÖAG AG.

2017

Umwandlung der Frauenthal Service GmbH zur Frauenthal Service Aktiengesellschaft.

X
0.048951864242554