Rückerwerb eigener Aktien im Wege eines öffentlichen (Teil-) Angebots gemäß §§ 4 ff ÜbG erfolgreich abgeschlossen.

Wien, 16.10.2012. Frauenthal Holding AG ("FHAG") gibt bekannt, dass die Annahmefrist für das freiwillige Angebot gemäß §§ 4 ff Übernahmegesetz zum Rückerwerb von bis zu maximal 671.043 Inhaberaktien der FHAG (ISIN AT0000762406) ("Angebot") am 10.10.2012 abgelaufen ist. Der Angebotspreis betrug EUR 10,- je Inhaberaktie der FHAG. Das Angebot konnte vom 26.9.2012 bis 10.10.2012, 15:00 Uhr, Wiener Ortszeit, angenommen werden. Es gibt keine Nachfrist (Sell-out) für die Annahme des Angebots.

Bis zum Ablauf der Annahmefrist wurde das Angebot für insgesamt 1.030.087 Inhaberaktien der FHAG angenommen, sodass die Annahmeerklärungen aufgrund der Überzeichnung des Angebots im Einklang mit der gesetzlichen Bestimmung des § 20 ÜbG verhältnismäßig um rund 35% gekürzt wurden. Die Depotbanken werden die Sperre jener Inhaberaktien, die aufgrund der verhältnismäßigen Kürzung nicht berücksichtigt werden konnten, aufheben. Bei Fragen zur Aufhebung der Sperre sollten sich die betreffenden Aktionäre an ihre Depotbank wenden.

FHAG wird mit Closing des Angebots (= Zahlung des Angebotspreises Zug-um-Zug gegen Übertragung der Inhaberaktien), das voraussichtlich am 19.10.2012 stattfindet, 671.043 Inhaberaktien im Gesamtwert bzw zum Gesamtkaufpreis von EUR 6.710.430,- rückerwerben und dadurch insgesamt 943.499 eigene Inhaberaktien (10% des Grundkapitals) halten.

Der Rückerwerb eigener Inhaberaktien erfolgte auf Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 6.6.2012.

 

Frauenthal Holding AG

Dr. Martin Sailer
m.sailer@frauenthal.at
Mag. Erika Hochrieser
e.hochrieser@frauenthal.at

Rooseveltplatz 10
A-1090 Wien
Tel + 43(1) 505 42 06
Fax + 43(1) 505 42 06-33
www.frauenthal.at

 

 

X
0.056565999984741