Frauenthal Tochter SHT setzt Expansionskurs in Slowakei weiter fort

  • Österreichs führender Sanitärgroßhändler übernimmt fünftgrößten slowakischen Mitbewerber
  • SHT-Slovakia flächendeckend vertreten

Wien, 15. Oktober 2012 … Die im Wiener Prime Markt notierte Frauenthal-Gruppe setzt mit ihrer Sanitär- und Heizungstechnik Sparte (SHT) die Strategie „going international“ konsequent fort. Nach der Übernahme von Technopoint im heurigen April wird jetzt der fünftgrößte Sanitärgroßhändler der Slowakei übernommen. Das Unternehmen Gama Myjava beschäftigt rund 90 Mitarbeiter. Als drittgrößter Anbieter bietet SHT-Slovakia ihre Leistungen ab sofort flächendeckend im gesamten Nachbarland an.

Die Division Großhandel für Sanitär- und Heizungsprodukte setzt ihre „going international- Strategie“ weiter fort und übernimmt den fünftgrößten Mitbewerber in der Slowakei. „Nach unserem ersten Zukauf im heurigen Frühjahr haben wir jetzt einen weiteren Anbieter übernommen und sind jetzt als größtes internationales Unternehmen die Nummer drei am slowakischen Markt“, informiert Vorstandsmitglied der Frauenthal Holding Hans Peter Moser. „SHT-Slovakia erzielt derzeit einen Umsatz von über 20 Mio EUR. Den gesamten Markt schätzen wir auf rund 200 Mio EUR“.

Seit Beginn der Wirtschaftskrise 2009 entwickelt sich der Markt für Sanitär- und Heizungstechnik stark rückläufig und „hat nach unserer Einschätzung die Talsohle erreicht. Insofern hat sich dadurch ein gutes Zeitfenster für einen Markteinstieg in der Slowakei ergeben“, so Moser. „Derzeit beobachten wir ein stagnierendes Marktumfeld. Wir erwarten in Zukunft einen fortschreitenden Konsolidierungsprozess, ein Marktaufschwung ist derzeit noch nicht absehbar. Unser Erfolgsmodell für den slowakischen Markt basiert auf einem breiten Sortiment, exzellenter Logistik und motivierten Mitarbeitern“.

 

Flächendeckend in der Slowakei vertreten

Der 1994 gegründete Großhändler Gama Myjava mit Firmensitz 90 km nördlich von Bratislava und acht Standorten beschäftigt rund 90 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Heizungsprodukte. „Das Kernsortiment ergänzt somit das Angebot von SHT Technopoint perfekt und es ergeben sich Synergien durch die Zusammenarbeit mit SHT Österreich. Wir können nun flächendeckend den lokalen Markt bearbeiten und werden unseren slowakischen Kunden in Zukunft eine noch größere Produktauswahl an allen Verkaufsstandorten bieten“, so Vorstand Moser weiter.

Die Wachstumsmöglichkeiten sind in Österreich aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nur eingeschränkt vorhanden. Die Expansion in die Nachbarländer bietet die Möglichkeit den erfolgreichen Wachstumskurs der SHT fortzusetzen. „Die Expansion basiert auf der Grundlage eines erfolgreichen Geschäftsmodells in Österreich mit exzellenten Know How in Vertrieb, Sortiment, Logistik, IT und Personalentwicklung, und das mit Fokus auf Verbesserung des Kundennutzens“, erklärt Moser.

 

Über die Frauenthal-Gruppe

Die an der Wiener Börse notierte Frauenthal-Gruppe ist ein Mischkonzern mit den zwei Unternehmensbereichen LKW-Zuliefergeschäft (Automotive Components: Stahlfedern, Druckluftbehälter für Bremssysteme) sowie Sanitär- und Heizungsgroßhandel (SHT). Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 2.400 Mitarbeiter und produziert in sieben europäischen Ländern.

 

Foto Vorstand Hans Peter Moser elektronisch unter: http://www.frauenthal.at/media/portals/1/Hans-Peter_Moser_01.jpg


Weitere Informationen:

Frauenthal Holding AG
Mag. Erika Hochrieser
Investor Relations
Wien Rooseveltplatz 10
A-1090 Wien
Tel: +43 1 505 42 35
Email: e.hochrieser@frauenthal.at:
Internet
www.frauenthal.at

 

Prime Communication Consulting
Mag. Albert Haschke MAS
Public Relations
Währingerstraße 2-4/1/49
A-1090 Wien
Tel: +43 1 3172582 0
Email: haschke@prime.co.at: www.prime.co.at
Internet

 

 

X
0.05955696105957