Pleuelstangen, ausgleichswellen und verteilerleisten

Die geschmiedeten Motorenteile für hochbelastete Anwendungen wie Pleuelstangen, Ausgleichswellen und Verteilerleisten werden in den beiden deutschen Werken in Plettenberg (Nordrhein-Westfalen) und Roßwein (Sachsen) gefertigt. Beide sind traditionsreiche Unternehmn, die bereits Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet wurden. Der Marktanteil in Europa beträgt über 30 Prozent. Die vollautomatisierten Schmiedeanlagen garantieren eine hohe Ausbringung und eine Spitzenqualität. Darüber hinaus verfügt der Produktbereich über einen eigenen Werkzeugbau.

Leicht, fest und präzise

Die Produktion der Schmiedepleuel stellt weitreichende Anforderungen an die Präzision und Stabilität des Fertigungsprozesses: Die Pleuelstange wird durch die hohen Drehmomente der Motoren massiv auf Zug, Druck, Biegung und Knickung beansprucht. Gleichzeitig müssen Pleuel dauerfest sein und eine möglichst geringe Masse aufweisen, um den Treibstoffverbrauch zu senken. Ausgleichswellen balancieren die durch unterschiedliche Pleuelstellung entstehenden Massenkräfte aus und tragen damit zur Laufruhe des Motors bei. Geschmiedete Ausgleichswellen können filigran ausgeführt werden und haben ein geringes Gesamtgewicht bei definierter Unwucht.

zurück >>

X
0.062129974365234