Frauenthal Tochter SHT expandiert in die Slowakei

  • Österreichs führender Sanitärgroßhändler übernimmt Technopoint in Bratislava und erweitert Zentrallager in Perchtoldsdorf
  • Start der „going international“-Strategie
  • Weitere Expansionsschritte geplant

Wien, 2. April 2012 … Die im Wiener Prime Markt notierte Frauenthal-Gruppe startet mit ihrer Sanitär- und Heizungstechnik Sparte (SHT) die Strategie „going international“. Mit der Übernahme des Sanitärgroßhändlers Technopoint mit Sitz in Bratislava expandiert Österreichs führender Sanitärgroßhändler ins benachbarte Ausland. Das Zentrallager der SHT in Perchtoldsdorf wird mit einem Investitionsvolumen von rund 3 MEUR erweitert.

Im Jahr 2011 konnte die Frauenthal-Gruppe mit einem Gesamtumsatz von rund 588 MEUR (+9% im Vergleich zum Vorjahr) und einem EBIT von 22,5 MEUR (+3,8% im Vergleich zum Vorjahr) eines der besten Ergebnisse ihrer Unternehmensgeschichte erzielen.

Die Division Großhandel für Sanitär- und Heizungsprodukte (SHT), eine der drei Divisionen der Frauenthal-Gruppe, konnte im Jahr 2011 trotz eines sich nur zögerlich erholenden Baumarkts ein gesundes Wachstum von 3 Prozent verzeichnen und erzielte im Geschäftsjahr einen Gesamtumsatz von rund 279 MEUR.

„Für die SHT ist diese Akquisition ein großer Erfolg. Wir setzen damit unsere Strategie „going international“ erstmals um.“, erklärt Hans Peter Moser, Vorstand der Frauenthal Holding AG, die Übernahme des slowakischen Sanitärgroßhändlers. „Als heimischer Marktführer setzt die SHT nun ihren strategischen Weg ins benachbarte Ausland fort, mit dem Ziel europäischer Großhändler zu werden“.

Technopoint gehört zu den führenden Großhandelsunternehmen für Sanitär und Heizung mit 70 Mitarbeitern in der Slowakei. Gegründet 1995, deckt die Firma mit Standorten in Bratislava, Nitra, Bansky Bystrica und Kosice den gesamten Markt in der Slowakei ab und ermöglicht der SHT den Eintritt in dieses attraktive Handelsgebiet. Durch die geografische zu Bratislava können die zahlreichen Synergien leicht genutzt werden. Das bestehende Exportgeschäft von Technopoint in angrenzende Länder rundet das Konzept ab.

 

Erweiterung Zentrallager in Perchtoldsdorf

Die SHT ist in den letzten Jahren konsequent gewachsen und hat auch ihre Angebotspalette innerhalb von 10 Jahren verdoppelt. Da die Kapazitätsgrenze im bestehenden Zentrallager in Perchtoldsdof erreicht ist, errichtet das Unternehmen auf einer Fläche von 3.700 m² neue Lagerplätze und einen modernen Abholmarkt. „Diese Logistikinvestitionen in der Höhe von rund 3 MEUR sind die  Basis für geplantes Wachstum in der Slowakei, werden aber auch unsere Marktstellung als Leistungsführer für unsere Kunden in Österreich markant ausbauen“, so Moser weiter.

 

Ausblick 2012 der beiden anderen Divisionen

Im stark konjunkturabhängigen Nutzfahrzeuggeschäft werden in der Division Automotive Components marktseitig bedingte Umsatzrückgänge erwartet, „die durch den Zugewinn von Marktanteilen bzw. Neugeschäft zumindest teilweise abgefedert werden können“, informiert Hans Peter Moser.

Für die Division Industrielle Wabenkörper wird heuer in einem anspruchsvollen Marktumfeld ein Umsatzzuwachs erwartet. „Aufgrund der globalen Umwelttrends ergeben sich Wachstumschancen für unsere Produkte. Wir evaluieren laufend geeignete Maßnahmen und Projekte“, berichtet Martin Sailer, Vorstand der Frauenthal Holding AG.

 

Über die Frauenthal-Gruppe

Die an der Wiener Börse notierte Frauenthal-Gruppe ist ein Mischkonzern mit den drei Unternehmensbereichen Umwelttechnik (Industrielle Wabenkörper, keramische Kraftwerks- und Dieselmotorenkatalysatoren), LKW-Zuliefergeschäft (Automotive Components: Stahlfedern, Druckluftbehälter für Bremssysteme) sowie Sanitär- und Heizungsgroßhandel (SHT). Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 2.700 Mitarbeiter und produziert in sieben europäischen Ländern.

 

Foto Vorstand Hans Peter Moser und Martin Sailer elektronisch unter:
http://www.frauenthal.at/media/portals/1/InvestorRelation_01.tif

 

Weitere Informationen:

Frauenthal Holding AG
Mag. Erika Hochrieser
Investor Relations
Rooseveltplatz 10
A-1090 Wien
Tel: +43 1 505 42 06
Email: e.hochrieser@frauenthal.at
Internet: www.frauenthal.at

 

Prime Communication Consulting
Mag. Albert Haschke MAS
Public Relations
Währingerstraße 2-4/1/49
A-1090 Wien
Tel: +43 1 3172582 0
Email: haschke@prime.co.at
Internet: www.prime.co.at 

 

 

X
0.056781053543091