Frauenthal Gruppe: Vorstandsvorsitzender Braumann verlässt das Unternehmen, Vorstandsmandate von Moser und Ostermann verlängert

Wien, 12. März 2008... Dr. Winfried Braumann, seit Oktober 2002 Vorsitzender des Vorstandesder Frauenthal Holding AG, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung denAufsichtsrat ersucht, ihn mit 15. März 2008 von seinerVorstandsfunktion zu entbinden.

Herr Dr. Braumann hat sein Ersuchen damit begründet, dass die von ihmforcierte Kapitalmarktstrategie für die Frauenthal-Gruppe nichtunterstützt werde. Der Aufsichtsrat ist seinem Ersuchen nachge-kommen.Eine Nachbesetzung der Position des Vorstandsvorsitzenden ist derzeitnicht geplant.

Die Vorstandsmandate von Herrn Mag. Hans-Peter Moser und HerrnDipl.Ing. Michael Ostermann wurden in der heutigen Aufsichtsratssitzungverlängert. Der Vorstand der Frauenthal Holding AG besteht daher inHinkunft aus zwei Mitgliedern, die neben ihrer divisionalenVerantwortung auch Holdingaufgaben wahrnehmen werden.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Frauenthal Holding AG, Dr. ErnstLemberger, dazu: „Herr Dr. Braumann hat mit beispielhaftem Engagemententscheidende Beiträge zur überdurchschnittlichen Entwicklung derGesellschaft geleistet. Der Aufsichtsrat hat ihm in der heutigenSitzung dafür Dank und Anerkennung und seine besten Wünsche für dieberufliche Zukunft ausgesprochen“.

 

Über Frauenthal Holding AG

Der Frauenthal Konzern ist eine Industriegruppe mit dreizehnProduktionsstandorten in Europa sowie einer Vertriebsgesellschaft inden USA und in Südkorea und wird vom Sitz der Frauenthal Holding inWien aus geführt. Die Aktien und die Anleihe der Frauenthal Holding AGnotieren an der Wiener Börse. Das Beteiligungsportfolio der FrauenthalHolding AG umfasst die Automotive-Components-Gruppe zu der die StyriaGruppe (Europas führender Hersteller von Blattfedern und Stabilisatorenfür schwere LKW und Anhänger), die Linnemann-Schnetzer Gruppe(Marktführer in Europa für Stahl- und Alumini-umdruckbehälter fürLKW-Bremssysteme), Pol-Necks (Briden für LKW-Federn) und CERAMCatalysts (SCR-Dieselkatalysatoren für LKW) gehören. Die Gruppeproduziert in Österreich, Deutschland, Frankreich, Serbien, Slowenien,Polen, Portugal und Rumänien.

Ein weiterer Geschäftsbereich der Frauenthal Holding AG ist diePorzellanfabrik Frauenthal GmbH, die sich mit der Produktion und demVertrieb von keramischen Katalysatoren zur Reduktion von Stickoxiden inRauchgasen von Kraftwerken und Industrieanlagen, Wärmetauschern undGießereifiltern beschäftigt. Auf der Grundlage dieserKatalysatortechnologie wurde der Frauenthal-Dieselkatalysatorentwickelt, der 2005 erstmals serienmäßig produziert wurde, und seit2007 dem automotiven Ge-schäftsbereich zugeordnet ist.

Den dritten Bereich der Holding bildet der 2005 erworbene Sanitärgroßhändler SHT Haustechnik AG.
Die SHT Haustechnik AG erreichte im Jahr 2006 mit 650 Mitarbeitern inÖsterreich einen Jahresumsatz von rund 200 Millionen Euro. Die SHTHaustechnik AG erwarb kürzlich die Firma Röhrich mit einem Jahresumsatzvon ca. 19 Mio €, ein gut eingeführtes Großhandelsunternehmen, dasseinen Hauptsitz in Salzburg hat, und im Heizungsbereich über hoheKompetenz verfügt.


Mehr Informationen unter www.frauenthal.at

Pressekontakt:
Babnik Communications & Partner
Mag. Elisabeth Babnik
Tel.: +43 (0) 1 581 33 66
E-Mail: office@babnik.at
www.babnik.at

X
0.057264804840088