Schließung des ungarischen Druckluftbehälterwerkes Linnemann-Schnetzer Hungary Kft. geplant

Die Frauenthal Holding AG hat die Entscheidung getroffen, dieProduktion von Druckluftbehältern aus Stahl und Aluminium am StandortHómezövársáhely (Ungarn) auslaufen zu lassen. Die Schließung soll imVerlauf des Jahres 2007 erfolgen. 

Das ungarische Werk wurde von der Linnemann-Schnetzer-Gruppe im Jahr2000, zunächst als Produktionsstandort für Druckluftbehälter ausAluminium, aufgebaut und ab 2003 um die Stahlbehälterproduktionerweitert. Die Linnemann-Schnetzer-Gruppe wurde im Jahr 2004 durch denFrauenthal-Konzern erworben. Das ungarische Unternehmen hat derzeit 80Beschäftigte. Der Jahresumsatz in 2006 belief sich auf ca. 9,6 Mio. €. 

Im Segment der Druckluftbehälter besteht in Europa ein Überhang anProduktionskapazitäten. Auch in der Linnemann-Schnetzer Gruppe sind dieProduktionskapazitäten nicht voll ausgelastet. Der Schließungsbeschlussist eine konsequente Reaktion auf diese Markt- und Wettbewerbssituationund wird die Wettbewerbsfähigkeit der Linnemann-Schnetzer-Gruppeinsgesamt stärken. Die Schließung trifft den ungarischen Standort, weildieser als der kleins-te Standort die geringsten Schließungskostenaufweist. Die Produktion wird von den verbleibenden drei Standortenaufgenommen.

Die negative Ergebnisauswirkung für die Linnemann-Schnetzer-Gruppe wirdim heurigen Jahr per Saldo ca. 2,7 Mio € betragen. Die Kosten derSchließung werden bereits im Folgejahr durch die Reduktion derFixkosten und die Optimierung der Kostenstrukturen überkompensiertwerden. 

Mit der Belegschaft wird über ein Maßnahmenpaket zur Abfederung der sozialen Folgen der Schließung verhandelt.


Wertpapierkennnummer ISIN AT 0000762406 
Wiener Börse standard market auction
Wertpapierkennnummer ISIN AT 0000492749
Notierung im Amtlichen Handel an der Wiener Börse

Kontakt: 
Dr. Winfried Braumann
Frauenthal Holding AG
Prinz Eugen Straße 30/4a
1040 Wien
Tel. +43 (0)1 505 42 06
w.braumann@frauenthal.at

zurück

X
0.062423944473267